Kategorie Archive: Stellungnahmen

Die PISA-Misere folgt auf die IGLU-Misere

Die neuen PISA 2018 Daten bescheinigen Deutschland ein Zurückfallen in den Leseleistungen, eine Zunahme der Risikogruppe mit unzureichenden Lesefähigkeiten und eine Abnahme der Lesemotivation. Diese Ergebnisse der fünfzehnjährigen Jugendlichen verwundern nicht angesichts der beunruhigend-negativen Befunde der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung IGLU von 2016,  in der Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse einbezogen waren. Denn die Grundschule ist…
Weiterlesen

IGLU 2016: Wir brauchen eine Wende in der Bildungspolitik

Seit 2001 beteiligt sich Deutschland mit der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) regelmäßig an der international-vergleichenden Schulleistungsuntersuchung Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS). IGLU wird im Abstand von fünf Jahren durchgeführt und liefert nicht nur Daten zum Leseverständnisses, zu Motivation und Leseverhalten von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe, sondern auch Informationen zu Faktoren,…
Weiterlesen

Kinderrechte in Deutschland

Wie gut haben es Kinder in Deutschland bei der Verwirklichung ihrer Rechte auf schriftsprachliche Bildung? Dieser Frage geht Renate Valtin nach unter Verwendung der Daten von IGLU und PISA. Wie gut haben es Kinder in Deutschland bei der Verwirklichung ihrer Rechte auf schriftsprachliche Bildung? Die UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 auch in Deutschland gilt, bescheinigt jedem…
Weiterlesen

Stellungnahme zur Hessischen Verordnung – April

Stellungnahme der DGLS zu den Entwürfen des Hessischern Kultusministeriums vom 29.07.05 und 04.01.06:Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben und Rechnen Sehr geehrte Frau Ministerin Wolff, die Deutsche Gesellschaft für Lesen und Schreiben e.V. hat seinerzeit die Erarbeitung neuer Grundsätze zur Förderung von Schülern mit LRS durch die…
Weiterlesen