DGLS Blog

Lese-Sternstunden Wie wird ein Mensch zu einer oder einem begeisterten und guten Leser*in? Diese Frage stellen sich täglich viele Lehrkräfte. Das Entscheidende dabei ist in meinen Augen die Lesemotivation. Ein Kind, das verstanden hat, dass ihm die Welt mit allen ihren Informationen offensteht, wenn es lesen kann, liest aus Begeisterung viel. Vielleicht liest es zu…
Weiterlesen

Einordnung der Ergebnisse der „Bonner Studie“ zur Wirkung verschiedener Ansätze des Lese- und Schreibunterrichts auf die Entwicklung der Rechtschreibleistung im Verlauf der Grundschulzeit

Dieser Text wurde von Hans Brügelmann verfasst. Die DGLS veröffentlicht den Text mit freundlicher Genehmigung von Herrn Brügelmann unter Hinweis auf den ursprünglichen Link. Es handelt sich um eine Stellungnahme zu folgender Veröffentlichung: Kuhl, T. (2020): Rechtschreibung in der Grundschule. Eine empirische Untersuchung der Auswirkungen verschiedener Unterrichtsmethoden. Springer: Wiesbaden. Kurzfassung (Stand: 8.5.2020) Bei der Publikation…
Weiterlesen

Gibt es eigentlich Mitgliederinnen? Geschlechtersensitive Sprache

In meiner Funktion als DGLS Schriftführerin kümmere ich mich um das Verfassen unterschiedlicher Textsorten, wie z.B. die Mitteilungsseiten in der vierteljährlich erscheinenden pädagogischen Zeitschrift Grundschulunterricht Deutsch vom Oldenbourg Verlag. Als ich bei einer Ausgabe ein Dankeschön an unsere Mitglieder und Mitgliederinnen aussprach, machte mich die Redakteurin auf die nicht übliche weibliche Form Mitgliederinnen aufmerksam, denn…
Weiterlesen

Lesen Hasen besser?

Jürgen Genuneit Neues zur Alphabetisierung von Osterhasen Während der Osterzeit wird immer wieder nach der Alphabetisierungsrate von Osterhasen gefragt. Das ist ein heißes Thema, das lange Zeit tabu war. Gemeinhin gilt der Hase als dumm, sagt doch schon der Volksmund: „Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts!“ Deshalb hat kürzlich der Spaß am Hasen…
Weiterlesen