DGLS Blog

Deutschunterricht aus der Ferne? Briefe aus dem Corona-Exil

Die aktuelle Situation in Zeiten der Einschränkungen wegen der Corona-Krise stellt nicht nur Erwachsene vor Herausforderungen. Auch Kinder müssen sich im häuslichen Umfeld neu auf Lerninhalte einlassen. In einem Deutschunterricht aus der Ferne sollen sie ihr Wissen und ihre Kompetenzen ausbauen. Das ist vor allem für jüngere Lernerinnen und Lerner nicht immer leicht. In meiner…
Weiterlesen

´ par la vie – pour la vie – par le travail ´

Was bedeutet diese Aussage von Celestin Freinet? Schon vor 100 Jahren forderte der französische Reformpädagoge Celestin Freinet, dass die moderne Schule (ecole modern) lebensnah und lebenspraktisch orientiert sein soll. Nur so kann, seiner Meinung nach, ein Kind etwas für sein Leben lernen. Schule darf  keine andere Welt sein. Sie muss zu einem Teil der Welt…
Weiterlesen

“Inklusion im Deutschunterricht”

"Inklusion im Deutschunterricht" - Band 19 wurde versendet. Endlich konnten wir den DGLS-Band 19 zum Thema "Inklusion im Deutschunterricht" druckfrisch verpacken und versenden. Alle DGLS-Mitglieder sollten den Band in den nächsten Tagen postalisch erhalten. Falls Sie das Buch kaufen möchten, können Sie das auf unserer Webseite machen. Die Bücher werden für den Versand vorbereitet. Die…
Weiterlesen

Ist ein Diktat eigentlich eine dicke Tat?

Diese Frage stellte ich meinem Aufsatz voran, den ich 2002 in der DGLS Schatzkiste Sprache 2 veröffentlichte. Dass dieses Instrument im Schulalltag immer wieder und immer noch eine Rolle spielt, ist mir bekannt, aber im Rahmen eines „Großen Diktatwettbewerbs“ so noch nicht begegnet. Im Hamburgentscheid dieses ´renommierten Wettbewerbs der Hertz-Stiftung` belegte eine Schülerin des Johanneums,…
Weiterlesen