Neues zur Diskussion um Legasthenie und LRS

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Kultusministeriellen Bekanntmachung "Förderung von Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und des Rechtschreibens" vom 16. Nov. 1999 (geändert am 11. Aug. 2000) erhielt Renate Valtin vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus eine Einladung zu einem Fachgespräch, in der es um eine Bestandsaufnahme zu neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen und auch praktischen Erfahrungen im Zusammenhang mit Legasthenie ging (23. Juli 2009).

In diesem Zusammenhang möchten wir verweisen auf den interessanten Beitrag von Britta Büchner, Michael Kortländer u.a.: "Legasthenie, LRS - eine Krankheit, eine Behinderung, eine Störung? - Recht auf Bildung und individuelle Förderung statt Selektion und Stigmatisierung". Sie finden diesen Beitrag unter der folgenden Internetadresse:
http://www.legakids.net/eltern-lehrer/recht-auf-lesen/

Noch keine Kommentare bis jetzt

Leave a Reply